Welche Versicherung kommt für welchen Schaden auf?

HKlotz-I

Finanzfachwirt (FH)

 

 

Nach den starken Unwettern der vergangenen Tage und Nächte in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen in Teilen von Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern wird oft die Frage gestellt:

 

Welche Versicherung kommt für welchen Schaden auf?

 

Die Wohngebäudeversicherung entschädigt Schäden am Gebäude und zahlt entwurzelte Bäume

Die Mehrzahl aller Schäden durch Sturm und Gewitter betreffen die Wohngebäudeversicherung. Dieses reichen von abgedeckten Dächern bis hin zu Satellitenanlagen oder Markisen. Die Wohngebäudeversicherung kommt für Sturmschäden an Gebäuden auf. Als Sturm gilt die Windgeschwindigkeit von mindestens Windstärke 8, das heißt ab 63 km/h (von einem Orkan wird ab Windgeschwindigkeiten von 120 km/h gesprochen). In Düsseldorf beispielsweise fegten Orkanböen mit Geschwindigkeiten von mehr als 140 km/h Dächer weg und liessen Bäume umknicken. Zur Entschädigung gehören auch die Schadennebenkosten wie Aufräum- und Schutzkosten.

Wichtig ist, dass die Gefahr „StGewitter mit Blitzenurm“ explizit mitversichert ist. Hier sollte dringend die Police überprüft werden, auch im Hinblick auf Veränderungen am Haus. Denn oftmals sind An und Umbauten nicht nachversichert worden z.B. Aufbau einer Solar- bzw. Photovoltaikanlage, Wintergarten, Carport etc..

Noch ein Plus: Ist die Immobilie vermietet, übernimmt die Wohngebäudeversicherung in vielen Fällen den Mietausfall, der häufig einen schmerzlichen Verlust darstellt.

 

Vollgelaufene Keller – sind nur über die sog. „Weiteren Elementargefahren“ abgesichert

Gewitter treten häufig mit sintflutartigen Regenfällen auf. Vollgelaufene und überschwemmte Keller können die Folge sein. In einem solchen Fall greift die Wohngebäude- bzw. die Hausratversicherung nur, wenn das Risiko „Weitere Elementargefahren“ eingeschlossen wurde. Üblicherweise decken beide Versicherungen nur Überschwemmungen durch Leitungswasser nach einem Rohrbruch ab.   Sie sollten bei der Elementarschadenversicherung darauf achten, dass auch Rückstau mitversichert ist. Denn gerade die vergangenen Unwetter hatten gezeigt, dass die Kanalisation den extremen Wassermassen bei Starkregen häufig nicht gewachsen war und das Regenwasser deshalb nicht abfließen konnte. So wurden schwere Schäden angerichtet. Beim Continentale Versicherungsverbund sind diese Gefahren automatisch mitversichert.

 

Hausratversicherung ersetzt beschädigte Möbel und Einrichtung

Wenn durch einen Sturm das Dach beschädigt wird und der anschließend einsetzende Regen Schäden an Möbeln und Einrichtung (Fernseher, HiFi-Anlage usw.) verursacht, übernimmt die Hausratversicherung die Kosten für die Wiederbeschaffung und zwar zum Neuwert. Ersetzt werden auch die Kosten für beschädigte Markisen oder Satellitenschüsseln sowie die Balkon- und Terrassenmöbel.

 

Teilkasko bezahlt Reparatur am beschädigten Fahrzeug

Durch Sturm umstürzende Bäume, Äste sowie herabfallende Dachziegel können Schäden am Fahrzeug verursachen. Für diese Schäden kommt die Teilkaskoversicherung des Autos auf. Der Versicherungsnehmer hat nur die evtl.in der Teilkaskoversicherung vereinbarte Selbstbeteiligung zu tragen. In der Vollkaskoversicherung ist die Teilkaskoversicherung enthalten – durch den Sturm- bzw. Unwetterschaden wird der Schadenfreiheitsrabatt der Vollkaskoversicherung nicht belastet.

Gleiches gilt natürlich auch für durch Hagel verursachte Beschädigungen.

 

Was soll/muss ich im Schadenfall tun?

Sie sollten zuerst Ihr Haus und die unmittelbare Umgebung begutachten, um mögliche Schadenstellen zu entdecken: Sind Fenster und Türen in Ordnung, haben Bäume und umher fliegende Teile die Regenrinnen gelockert? Auch eine Sichtprüfung der Dacheindeckung ist sinnvoll.

Wenn Sie einen Schaden feststellen, der niemandem gefährlich werden kann, sollten Sie sich mit Aufräumarbeiten allerdings zurückhalten. Bringen Sie sich und Andere nicht unnötig in Gefahr. Auch wenn Ihr Bedürfnis groß ist, schnell alles wieder in Ordnung bringen zu wollen – blinder Aktionismus kann die Regulierung des Schadens unnötig erschweren.

 

Schadenminderung durch Ihre aktive Mithilfe

Tragen Sie dazu bei, den entstandenen Schaden so gering wie möglich zu halten.

Das bedeutet konkret: Sie sollten zerstörte Fensterscheiben oder abgedeckte Teile des Dachs provisorisch abdichten, um das Eindringen von Regenwasser in das Gebäude zu verhindern. Gleiches gilt bei beschädigten Scheiben an Ihrem Fahrzeug.

          Bei allem gilt: Leib und Leben geht vor dem Sachwert!

 

Tipps für Ihre Meldung eines Schadenfalls

Nach Ihrer ersten Bestandsaufnahme gilt es, die entstandenen Schäden möglichst rasch zu dokumentieren(Fotos via Handy oder Kamera) und der Versicherung bzw. Ihrem Versicherungsbetreuer zu melden. Entsorgen Sie beschädigte Gegenstände nicht vorschnell , sondern bewahren Sie diese bis zur Freigabe durch Ihren Versicherer als Nachweis auf.

 

Folgende Angaben sind bei der Schadenmeldung sehr Hilfreich:

  • Wenn möglich, haben Sie Ihre Versicherungsnummer zur Hand(finden Sie auf der Police in Ihrem Versicherungsordner)
  • Welche Gegenstände wurden beschädigt ( KFZ, Gebäude, Inventar oder „nur“ ein entwurzelter Baum)
  • Können Sie die Schadenhöhe abschätzen?
  • Senden Sie die Fotos von den Schäden an Ihren zuständigen Betreuer oder an die Gesellschaft.
  • WICHTIG: Wie und wo sind Sie erreichbar!? Damit Termine mit Handwerkern oder Sachverständigen koordiniert werden können.

 

 

 

 

3 V Finanz Management GmbH

Wilhelm-Mangels-Str. 18
56410 Montabaur
Telefon: 02602 106960
Telefax: 02602 1069610
Mail: info@3v-finanz.de